Die Kinderklinik Ortenau

Die Kinderklinik Ortenau – für die Kleinen und Kleinsten

Im Erwachsenenalter gibt es rund 200 verschiedene Krankheitsdiagnosen – beim Frühgeborenen bis zum Jugendlichen sind es 400 bis 500. In der Kinderklinik Ortenau werden junge Patienten auf höchstem medizinischem Niveau versorgt. Rund um die Uhr erfahren sie individuelle Betreuung unter enger Einbeziehung der Eltern. Nicht selten werden Behandlungen schwerster, lebensgefährlicher Erkrankungen durchgeführt, denn die Kinderklinik Ortenau ist die einzige ihrer Art im Ortenaukreis. Sie bietet das gesamte Spektrum der Kinderheilkunde und Jugendmedizin mit Ausnahme der Onkologie und der speziellen Kardiologie an. Modernste Geräte, optimierte Räumlichkeiten sowie hochqualifizierte Ärzte und Pfleger sorgen dafür, dass sich die jungen Patienten und ihre Angehörigen sicher und gut aufgehoben fühlen können. 

Kompetenz und Geborgenheit in den wichtigsten Momenten

Das Alter der Patienten in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin variiert: Die jüngsten sind Frühgeborene, die bereits in der 24. Schwangerschaftswoche auf die Welt kommen, die ältesten haben ein Alter von 17 Jahren erreicht. Insgesamt werden rund 2.000 stationäre Fälle pro Jahr verzeichnet. 

Die Kinderklinik ist Teil des Mutter-Kind-Zentrums am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach. Ein großer Vorteil der Einrichtung besteht darin, dass der Kreißsaal lediglich durch eine Wand von der Kinderklinik getrennt liegt. Dank der somit sehr kurzen Wege und einer engen Zusammenarbeit zwischen Entbindungsstation und Kinderklinik kann auch bei Komplikationen für höchste Sicherheit von Mutter und Kind während und nach der Geburt gesorgt werden. Die Chefärzte der Frauen- und Kinderklinik, Dr. Andreas Brandt und Dr. Stefan Stuhrmann, leiten das Mutter-Kind-Zentrum gemeinsam. Es erfüllt die Anforderungen an ein Perinatalzentrum Level 1 und bietet somit die höchste neonatologische Versorgungsstufe. Pro Jahr nimmt die Kinderklinik rund 600 Früh- und Neugeborene auf, darunter rund 30 Frühchen unter 1250 Gramm. Bei der Qualität der Versorgung von Frühgeborenen befindet sie sich unter den führenden Kliniken im Südwesten Deutschlands. 

Intensive Betreuung in allen Lebenslagen

Zur Klinik zählt außerdem die Kindernotaufnahme, die außerhalb der Sprechstunde der niedergelassenen Kinderärzte sowie der KV-Notfallsprechstunde besucht werden kann. Familien in schwierigen Situationen finden Hilfe bei der Kinderschutzambulanz unter der ärztlichen Leitung von Dr. Stuhrmann. Dort erfahren sie intensive Begleitung und Unterstützung. Die Tagesklinik bietet zudem: Sonographie, Echokardiographie, EKG, EEG, Lungenfunktion, Schweißtest und ph-Metrie. Auch Diabetes- und Asthmaschulungen können wahrgenommen werden. Müssen junge Patienten länger in der Klinik verweilen, können sie die Klinikschule besuchen, die Bücherei nutzen oder bei Besuchen des Klinik-Clowns Gelegenheiten zum Schmunzeln sammeln. 

Auf dieser Website finden Sie alle Informationen rund um Neues und Bewährtes zur Kinderklinik. Wir präsentieren Ihnen unser Team sowie unser Leistungsspektrum und weitere Betreuungsangebote. Selbstverständlich erhalten Sie hier auch Informationen zu Kontakt und Anfahrt. Zudem stellen wir Ihnen die Schirmherrin unserer Kinderklinik, Frau Mauritia Mack, vor, und machen Sie mit den Fördervereinen vertraut, die sich für die Klinik stark machen. 

Ärztliche Leitung

Abbildung: Dr. Stefan Stuhrmann

Dr. Stefan Stuhrmann
Chefarzt Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Schwerpunkte: Kinderkardiologie, Neonatologie
Zusatzbezeichnung: Pädiatrische Intensivmedizin

Sekretariat

Edeltraud Agüera Oliver
Tel. 0781 472-2301
Fax 0781 472-2302
E-Mail: kinderheilkunde.og(at)ortenau-klinikum.de

Sprechzeiten

Privatsprechzeiten
Spezialsprechstunden

Kinderkardiologie
Diabetes mellitus

Terminvereinbarung über das Sekretariat, erreichbar:
Mo–Fr 8.30–12.30 Uhr,
Mo–Do 13.30–15.30 Uhr,
Fr 13.30–14 Uhr