Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick Aktuelle Mitteilung

„Ausgezeichnet. Für Kinder“ – Kinderklinik am Ortenau Klinikum in Offenburg erhält erneut Gütesiegel

Bewertungskommission sieht hohe Qualitätskriterien erfüllt

Freuen sich über die erneute Auszeichnung: Chefarzt Dr. Stefan Stuhrmann (hinten links) mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seines Teams in der Kinderklinik am Ortenau Klinikum in Offenburg, Standort Ebertplatz.

Logo „Ausgezeichnet. Für Kinder“

Die Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin am Ortenau Klinikum in Offenburg hat erneut die Qualitätskriterien für das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“ erfüllt und darf das Zertifikat für die kommenden zwei Jahre verwenden. Dies hat kürzlich eine Bewertungskommission aller deutschen Fachgesellschaften für Kindermedizin und Jugendheilkunde entschieden. Ausgezeichnet werden diejenigen Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie, die sich der Überprüfung ihrer Strukturqualität freiwillig unterzogen haben und die hohen Anforderungen erfüllen.

„Die erneute Auszeichnung zeigt, dass  wir exzellente Medizin nicht nur für Erwachsene, sondern auch für die ganz speziellen Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen anbieten“, betont Mathias Halsinger, Verwaltungsdirektor des Ortenau Klinikums Offenburg-Gengenbach.

„Kranke Kinder und Jugendliche gehören in Qualitäts-Kinderkliniken. Das wissen betroffene Eltern und legen sehr viel Wert auf diese Auszeichnung“, berichtet Chefarzt Dr. Stefan Stuhrmann, der die Kinderklinik leitet. Dem gesamten Team der Fachklinik sei es ein großes Anliegen, die stationäre Behandlung von Kindern und Jugendlichen stetig zu verbessern und eine optimale medizinische und pflegerische Versorgung zu gewährleisten. Das Gütesiegel sei deshalb auch eine Auszeichnung für das gesamte Team, so Dr. Stuhrmann.

Um die Kliniken bei Qualitätsverbesserungen zu unterstützen, haben die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD), die Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus (BaKuK) und die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) 2009 das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“ entwickelt.

Grundlage für das Gütesiegel ist ein mit allen pädiatrischen Fachgesellschaften abgestimmter Kriterienkatalog. Die darin vereinbarten Mindestkriterien definieren, was eine Kinderklinik auszeichnet. Seit 2009 können Eltern somit selbst prüfen, ob es in ihrem Umfeld eine Qualitäts-Kinderklinik gibt. Die Auszeichnung ist jeweils für zwei Jahre gültig. Durch die regelmäßige Neubewertung der Kinderkliniken soll eine stetige Verbesserung der stationären Versorgung unterstützt werden.

Die Kliniken müssen ausnahmslos alle Standards für die multiprofessionelle und interdisziplinäre Versorgung erfüllen. Dies umfasst eine kontinuierliche kinderärztliche Besetzung, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger(-innen) sowie speziell für Kinder qualifizierte Teams aus dem pädagogischen und medizinisch-therapeutischen Bereich. Die ausgezeichneten Kliniken müssen zeigen, dass sie nicht nur eine gute Basisversorgung anbieten, sondern auch Netzwerke aufgebaut haben, die eine gute Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit seltenen und schwerwiegenden Krankheitsbildern sicher stellen. Auch eine kinder- und familienorientierte Ausrichtung ist Bedingung für die Zertifikatvergabe.

Die Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin am Standort Ebertplatz umfasst 46 Planbetten und deckt das gesamte Spektrum der Kinderheilkunde und Jugendmedizin ab. Bei längerem Klinikaufenthalt können Kinder und Jugendliche durch die Klinikschule von Lehrkräften des Schulamtes unterrichtet werden. Die intensivmedizinische Betreuung Neu- und Frühgeborener sowie von Kindern und Jugendlichen zählen ebenso zum Angebot der Klinik wie auch regelmäßige Diabetesschulungen. Die Kinderklinik ist Teil des Mutter-Kind-Zentrums und erfüllt die Anforderungen an ein Perinatalzentrum Level 1, also der höchsten neonatologischen Versorgungsstufe. Außerhalb der Sprechstunden der niedergelassenen Kinderärzte und der KV-Notfallsprechstunde versorgt die Klinik Kindernotfälle in einer Kindernotaufnahme. Im vergangenen Jahr hat Mauritia Mack, Ehefrau von Europa-Park Inhaber Jürgen Mack, die Schirmherrschaft für die Klinik übernommen und unterstützt seitdem die Arbeit der hochspezialisierten Einrichtung.

Eltern und Angehörige wie auch medizinisches Fachpersonal haben ab sofort die Möglichkeit, sich über die Ergebnisse der aktuellen Bewertung von Kinderkliniken und Kinderabteilungen im Rahmen des Gütesiegels „Ausgezeichnet. Für Kinder“ im Internet zu informieren: www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de.